Grüneberg - ABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A


Abholung

Bitte erwarten Sie Ihr Kind vor der Schule, nicht auf dem Schulhof!

(außerdem siehe Autos)

Arbeitsgemeinschaft (AG)

Im Rahmen der OGS werden als AG angeboten: Theater, Chor, Werken, Lesen sowie verschiedene Sportarten. (Das Angebot kann variieren!)

Für die anderen Kinder gibt es als AG z. B. Forschen, Laufen, Flöten, Musical/Theater, „Out of School“, Garten, Traumreise, „Schöne Schule“…  sowie für Jungen und Mädchen jeweils eineFußball-AG.

Aufsicht

Ab 7.50Uhr dürfen die Schüler auf den Schulhof. Ab 8Uhr können sie den „Offenen Unterrichtsbeginn“ nutzen und in ihrem Klassenraum spielen, erzählen, frühstücken, malen...

Während der Pausen sind auf allen Schulhöfen Kollegen zur Aufsicht.

Die Aufsicht endet mit dem Unterrichtsschluss.

Zwischen Unterricht und HSU (Türkisch/Italienisch) müssen die Schüler den Schulhof verlassen.

Während der OGS-Zeit sind die Mitarbeiter von InVia aufsichtspflichtig.

Autos

Liebe Eltern, bitte vermeiden Sie es, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen und abzuholen. Bewegung an der frischen Luft tut Ihrem Kind schon vor dem Unterricht gut und entspannt es nach der Schule.

Außerdem gefährden die vielen PKW vor der Schule alle Schüler!

Bilden Sie stattdessen lieber Fußweggruppen.

 

B


Balu & Du e. V.

Einige unserer Schüler werden für den Zeitraum eines Jahres von einem ehrenamtlich tätigen „Balu“ begleitet.

Weitere Informationen: www.balu-und-du.de

Bayram

Die Schüler muslimischen Glaubens erhalten zum Zuckerfest (Şeker Bayramı) und zum Opferfest (Kurban Bayramı) die Gelegenheit, einen Tag vom Unterricht befreit zu werden, um mit ihren Familien zu feiern, wenn diese Feste auf Werktage fallen.

Betreuung

(siehe OGS)

Beurlaubung

Beurlaubungen bis zu 2 Tage mit besonderer Begründung sind durch die Klassenlehrerin möglich, bis zu 2 Wochen durch die Schulleitung.

Direkt vor und nach den Ferien sind Beurlaubungen nicht möglich.

Alle Beurlaubungen müssen rechtzeitig (ca. 6 Wochen vorher) beantragt werden. 

Bewegliche Ferientage

Die Schulkonferenz beschließt für jedes Schuljahr die beweglichen Ferientage. Diese sind dann im Halbjahres-Terminplan aufgeführt (s. Hausaufgabenheft)

Bildungspaket

Wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld oder Kindergeldzuschlag erhalten, werden Ihre Kinder durch das Bildungspaket gefördert und unterstützt. Informationen zum Bildungspaket sowie die erforderlichen Antragsunterlagen erhalten von der Schulsozialarbeiterin Frau Mangold (Einschulungshilfe, Klassenfahrten, Lernförderung), im Büro der OGS. 

Bundesjugendspiele (BJS)

Jedes Jahr im Mai/Juni führen die 2. bis 4. Klassen bei gutem Wetter die BJS im Stadion des TuS rrh. in Höhenberg durch. Die Erstklässler besuchen entweder ihre Mitschüler und gehen anschließend weiter in die Merheimer Heide oder planen einen eigenen Spieletag oder eine ähnliche Veranstaltung.

 

C


Coasscit

Anträge zur Schülerhilfe des Italienischen Konsulats erhalten Sie dort.

 

D


DemeK

Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen:

Seit 2008 wird diese Möglichkeit einer intensiven Sprachförderarbeit nach einer Kollegiumsfortbildung im Unterricht/Förderunterricht eingesetzt. Während des Schulbesuchs erhalten alle Schüler der Grüneberg-Schule eine Förderung nach DemeK zur Verbesserung der Sprachkompetenz.

Deutschförderung

Vor Schuleintritt gibt es in den Kindertagesstätten Sprachförderkurse für die Schulanfänger. Während des Schulbesuchs... siehe DemeK.

 

E


Elternmitarbeit

In den Klassenpflegschaften, der Schulpflegschaft, der Schulkonferenz und den verschiedenen Festausschüssen gibt es eine gute Mitarbeit der Eltern an schulischen Belangen. Weitere engagierte Eltern sind herzlich willkommen! 

Elternsprechtage

Elternsprechtage finden zweimal jährlich statt. Der erste Elternsprechtag ist im Herbst, der zweite ist für die Stufen 1 bis 3 im Frühling. Wegen der Wahl der weiterführenden Schule findet der zweite Elternsprechtag für die Stufe 4 direkt nach den Halbjahreszeugnissen statt. 

Englisch

Seit dem Schuljahr 2008/2009 wird Englisch bereits ab dem 2. Halbjahr der ersten Klasse mit 2 Stunden pro Woche unterrichtet.

Seit 2010 haben wir eine Partnerschule in Devon/UK. Wir tauschen mit den englischen Schülern kleine Briefe und Bilder aus.

Einmal im Jahr besuchen wir nach Möglichkeit mit den Schülern der Stufe 3 und 4 ein Theaterstück in englischer Sprache!

Erkrankungen

Erkrankungen Ihres Kindes melden Sie bitte am 1. Tag der Klassenlehrerin oder im Sekretariat (Tel. 0221/99222020 mit Anrufbeantworter!).

Ab dem 3. Fehltag reichen Sie bitte eine ärztliche Entschuldigung (kein Attest!) ein. Bei Verdacht auf ansteckende Krankheiten darf Ihr Kind die Schule erst wieder besuchen, wenn der behandelnde Arzt die Unbedenklichkeit bescheinigt; bei Kopfläusen muss eine ordnungsgemäße Behandlung durchgeführt und bescheinigt werden.

Erste Hilfe

In den Pausen sind ausgebildete Schüler der Stufen 3 und 4 auf dem Hof als Ersthelfer eingesetzt. Sie kümmern sich um kleinere Verletzungen, sprechen Trost zu und holen Hilfe.

Erziehung

Eltern und Schule müssen in Erziehungsfragen eng zusammen arbeiten. Dazu gehört der vertrauens- und respektvolle Umgang miteinander ebenso, wie die Beratung und die Annahme von Beratungsangeboten (Elternsprechtage, Informationsabende, Einladungen zu persönlichen Gesprächen).

Angebote zur Erziehungshilfe gibt es bei Frau Mangold (SozArb) zu erfragen.

EU-Obstprogramm

An drei Tagen in der Woche erhalten alle Kinder kostenlos eine Obst- oder Gemüseportion als ergänzendes Frühstück.

Wir möchten den Kindern verschiedene Obst- und Gemüsesorten, deren Verwendung und Verarbeitung im täglichen Schulleben näher bringen.

Die Finanzierung erfolgt aus EU-Mitteln.

 

F


Fahrräder

Es gibt keinen gesicherten Fahrradabstellplatz. Das Mitbringen von Fahrrädern und Rollern erfolgt auf eigene Gefahr.

Auf dem Schulhof dürfen Fahrräder und Roller wegen der Unfallgefahr nur geschoben werden. Das Fahren mit Rollerblades ist nicht erlaubt!

Förderverein

Der Förderverein unterstützt die Schule. Eltern und Freunde der Schule sind herzlich dazu aufgefordert, dem Förderverein beizutreten. (10 € Jahresbeitrag)

Weitere Infos auf der Homepage, Anmeldeformulare gibt es im Schulbüro.

Wir suchen immer Eltern, die im Förderverein ein Amt übernehmen können! 

Förderung

(siehe GL, DemeK, Coasscit, Hausaufgabenhilfe) 

Forscherraum

Seit dem Schuljahr 2007/2008 haben wir einen Forscherraum in der Schule eingerichtet. Er befindet sich im Hauptgebäude, 1. Etage, 3. Tür links. Hier finden Kinder und Kollegen Material, Anregungen und Platz zum Forschen und Entdecken (Sachunterricht). (Siehe auch Primarforscher)

Frühstück

Für den Lernerfolg Ihres Kindes ist ein gesundes Frühstück wichtig. Nur so erhält es Energie, um den ganzen Vormittag mitarbeiten zu können. Dazu gehört auch ein gesundes Pausenfrühstück mit Obst- und Gemüsestücken und einem Brot. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Süßigkeiten – auch keine der in der Werbung so gepriesenen Riegel – und keine Chips o. ä. mit.

Auch Geld ist kein Ersatz für ein Frühstück, denn es wird ziemlich sicher nicht für etwas Gesundes ausgegeben...

Bei den Getränken sollten sie ebenfalls auf den Zuckergehalt achten, koffeinhaltige Limonaden dürfen nicht getrunken werden.

Im Sinne der Umwelterziehung benutzen Sie bitte Frühstücksdosen und wieder befüllbare Flaschen.

Siehe auch EU-Obstprogramm!

 

G


Gebäude

Die Grüneberg-Schule ist in zwei Gebäuden, dem Hauptgebäude (mit Sekretariat, Schulleitungsbüro und Lehrerzimmer) und dem Stelzenbau (nur 2. OG) untergebracht. Die Turnhalle sowie die Aula werden mit der Nachbarschule gemeinsam genutzt.

Gemeinsames Lernen behinderter und nichtbehinderter Kinder (GL) / Inklusion

An unserer Schule werden in allen Klassen Kinder mit besonderem Förder- und Unterstützungsbedarf in Lernen, im emotional-sozialen und körperlich-motorischen Bereich, in geistiger Entwicklung und in den Bereichen Sprache sowie Sehen und Hören im Klassenverband unterrichtet und durch speziell ausgebildete Lehrer zusätzlich gezielt gefördert.

Bereits seit 1989 arbeiten wir an der Grüneberg-Schule im Sinne der Inklusion.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Schulprogramm. 

Gesundheitsamt

Frau Bünder (Gesundheitsamt) ist für die Einschulungsuntersuchung zuständig. Viele Kinder kennen Sie sie bereits aus dem Kindergarten. (Telefon 221-23464) 

Gleitender Anfang (Offener Beginn)

Ab 8 Uhr dürfen die Kinder in ihren Klassenraum. (Siehe Aufsicht) 

Gottesdienst

Alle 2-3 Wochen finden konfessionelle Gottesdienste statt. Die Kinder bereiten in ihren Religionsgruppen die Gottesdienste vor.
Die interreligiösen und für alle verbindlichen Einschulungs- und Entlassfeiern, gestalten die Schüler ebenfalls selbst.

Wir freuen uns, dass auch der Hodscha sie regelmäßig besucht.  

Grüneberg

Hermann Julius Grüneberg (*11.April 1827, +07.Juni 1894), Mitbegründer der Chemischen Fabrik Kalk (CFK).

Aufgrund seines Forscherdranges und seines sozialen Engagements in unserem Stadtteil wurde er 2008 zum Namensgeber unserer Schule gewählt.

www.hermann-grueneberg.de

 

H


Handy

Ihr Kind darf in der Schule keine elektronischen Geräte benutzen (Handy, Smartphone, Tablet…)!

Diese Geräte müssen ausgeschaltet im Schulranzen sein. Sie werden sonst einbehalten und können von den Eltern im Sekretariat abgeholt werden.

(siehe auch Versicherung)

Hausaufgaben

Jedes Kind erhält seit dem Schuljahr 2015/16 pro Halbjahr kostenlos ein speziell angefertigtes Hausaufgabenheft der Grüneberg-Schule.

Alle wichtigen Angaben zu Hausaufgaben, Terminen etc. finden Sie dort.

Bei Verlust muss ein neues Heft im Sekretariat gekauft werden (2,50 €).

Hausaufgabenhilfe

Wir haben eine kostenlose Hausaufgabenhilfe für Kinder, die nicht die OGS besuchen und auch sonst keine Hilfe erhalten können.

Der Klassenlehrer meldet das Kind an, die Teilnahme ist dann verbindlich.

(Stufen 1 und 2: Mo.-Fr. 14-15Uhr, Stufen 3 und 4: Mo.-Fr. 15-16Uhr)

Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Herr Rosenbaum.

Haus- und Hofordnung

In den Klassen wird die Haus- und Hofordnung besprochen. Sie liegt in schriftlicher Form in jeder Klasse aus. Die Hofordnung ist auch auf den Tafeln auf den beiden großen Schulhöfen nachzulesen.

Eltern werden dringend gebeten, Ihre Kinder vor der Schule abzuholen und nicht auf dem Hof oder in den Gebäuden zu warten! (siehe auch Abholung)

So können schulfremde Personen sofort bemerkt und angesprochen werden.

Herkunftssprachlicher Unterricht (HSU)

HSU wird im Stadtgebiet Köln für viele Sprachen angeboten. Fragen Sie bitte im Sekretariat danach. (Türkisch und Italienisch wird auf dem Schulgelände der Grüneberg-Schule angeboten.)

Hodscha

Der Hodscha wird als Vertreter der großen muslimischen Glaubensgemeinschaft in unserem Stadtteil zu Einschulungs- und Entlassfeiern eingeladen. Wir freuen uns über sein Interesse und heißen ihn auch auf allen anderen Feiern herzlich willkommen.

Homepage

www.grueneberg-schule.de

Wir danken unserem ehrenamtlich tätigen Webmaster für seine tolle Arbeit.

 

I


Interaktive Whiteboards

Seit September 2009 haben wir aus Mitteln des Fördervereins und aus Wettbewerbsgewinnen nach und nach alle unsere Klassen mit Interaktiven Whiteboards ausgestattet. Das Kollegium bildet sich regelmäßig fort, um dieses Medium für unsere Schüler gewinnbringend einzusetzen.

InVia

Der Träger der OGS der Grüneberg-Schule ist InVia.

Kontakt:

Stolzestrasse 1a, 50674 Köln, Tel. 4728600, Fax 4728666, www.invia-koeln.de

Italienisch

Italienische Kinder erhalten auf Elternwunsch herkunftssprachlichen Unterricht bei Frau Ballabio-Scherer (KGS) Tel. 99 222 010. 

Islamische Unterweisung

Im Rahmen des HSU-Türkisch erhalten die Schüler eine Unterweisung in islamischer Religion.

 

J


Jahrgangsbezogener Unterricht

Wir haben uns entschieden, prinzipiell jahrgangsbezogen zu unterrichten, d. h. von Klasse 1 bis 4 bleibt nach Möglichkeit die gleiche Klassenlehrerin bei den Schülern. Die Förderlehrerin begleitet die GL-Klasse ebenfalls durchgehend. 

 

K


Kalk

Wichtige Kontaktdaten finden Sie unter:

www.stadt-koeln.de/bezirke/kalk 

Karneval

Unsere Schule nimmt seit vielen Jahren aktiv am Kalker Dienstagszug teil. Im Herbst wird das Motto gesucht, die Vorbereitungen treten ab Januar in die Endphase. Teilnehmer und Helfer sind immer gesucht! Alaaf !  

Klassen

Die Grüneberg-Schule ist noch 3-zügig, d. h. es gibt insgesamt 12 Klassen (1a, b, c; 2a, b, c; 3a, b, c; 4a, b, c), für die nahe Zukunft  sind 4 Züge geplant!

Klassenfahrten

In Stufe 3 werden in der Regel 3- bis 5tägige Klassenfahrten zu Zielen im Grünen (Bergisches Land, Eifel, Niederrhein…) angeboten. 

Klassenräume

Je 6 Klassen befinden sich im Hauptgebäude und im Stelzenbau. Die Klassen behalten ihre Räume während der vier Schuljahre, lediglich die Tische und Stühle werden ggf. ausgetauscht. 

Klassensprecher

Jede Klasse wählt zu Beginn des Schuljahres einen Klassensprecher und einen Vertreter. Diese nehmen einmal pro Monat an den Sitzungen der Schülerkonferenz teil.

Köln

Wichtige Kontaktdaten finden Sie unter: www.stadt-koeln.de

Kölsch-AG

Einmal pro Woche lernen und singen ca. 15 Kinder Lieder in kölscher Sprache, viele Lieder stammen von bekannten Kölner Musikgruppen.

So lernen die Kinder ein wenig ihre Heimatsprache kennen und verstehen, denn: Obwohl sie in ihren Familien viele verschiedene Sprachen sprechen, sind sie doch fast alle in Köln geboren, also „echt kölsche Pänz“ ! 

Kollegium

An der Grüneberg-Schule unterrichten derzeit 28 LehrerInnen, davon 7 FörderlehrerInnen und 2 LehramtsanwärterInnen. Wir werden unterstützt von einer Sozialpädagogin und einer Schulsozialarbeiterin!

 

L


Lehrmittel

Neben den Schulbüchern gehören alle Übungsmaterialien, Geräte und Anschauungsmittel, mit denen die Schüler arbeiten, zu den Lehrmitteln, die

die Schule anbietet.

Wir bitten dringend um pflegliche Behandlung (z. B. Hüllen)!

Beschädigte Bücher müssen ersetzt werden!

Gemäß Lernmittelfreiheitsgesetz tragen die Eltern einen Eigenanteil an der Beschaffung der Lehr- und Lernmittel. 

Leichtathletik-Grundschulmeisterschaften

Eine Woche vor Beginn der Sommerferien besuchen wir mit den 15 besten Leichtathleten unter unseren Schülern (Auswahl durch die Bundesjugendspiele) die Leichtathletik-Grundschulmeisterschaften im ASV-Stadion in Junkersdorf. Immer wieder erkämpfen sich unsere Schüler vordere Plätze, vor allem im Schlagball-Wurf.

Lepion

Zur Steigerung der Lesemotivation kann ihr Kind bei Lesepirat-Online (www.lepion.de) angemeldet werden. Fragen Sie die Lehrerin Ihres Kindes danach.

 

M


Sankt Martin

Unser Martinszug zieht jedes Jahr um den 11. November herum mit Sankt Martin und seinem Pferd durch den Kalker Norden bis zu unserem Martinsfeuer auf dem Schulhof. Alle Kinder leuchten mit ihren selbst gebastelten Laternen den Weg! –

Bei allen Aktivitäten (Basteln, Martinszug, Cafeteria) ist Elternhilfe willkommen ! 

Material

Jeweils zum Schuljahresende erhalten Sie eine Materialliste für das nächste Schuljahr von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Es ist die Aufgabe der Eltern, ihre Kinder mit dem erforderlichen Schulmaterial auszustatten und dieses regelmäßig auf Vollständigkeit zu kontrollieren.

Bitte achten Sie beim Kauf auf umweltfreundliche Produkte.

 

N


Namensgebung

(siehe Grüneberg)

Als einen weiteren Schwerpunkt haben wir uns das forschende Lernen gewählt, der die bisherigen Schwerpunkte (Sprachförderung und GL) konstruktiv und sinnvoll ergänzt.

Der Aufbau dieses Bereiches gab den Anstoß zur Umbenennung der ehemaligen GGS Kapitelstraße in Grüneberg-Schule, da Hermann Julius Grüneberg bereits in jungen Jahren seinen Forscherdrang entwickelte und so unseren Schülern als Vorbild dienen kann. Die sozialen Aktivitäten der Familie Grüneberg in Kalk und später in Köln passen gut zu unserem Konzept von „Miteinander Leben und Lernen“. 

Nikolaus

Am 6. Dezember jeden Jahres besucht der Nikolaus die Kinder in ihren Klassen!

 

O


Obstausgabe

Wir nehmen seit 2010 am EU-Obstprogramm teil.

Jedes Kind bekommt 3x pro Woche ein Stück Obst oder Gemüse – kostenlos!

Odysseum

Die Grüneberg-Schule ist Kooperationspartner des Odysseums.

Der außerschulische Lernort kann mit den Klassen jederzeit bequem zu Fuß aufgesucht werden.

(www.odysseum.de)

Offene Ganztagsschule (OGS)

Für 130 Schüler stehen Plätze in der OGS zur Verfügung.

Es gibt 5 Gruppen, jährlich wechselnde AGs und Hausaufgabenbetreuung. Selbstverständlich wird den muslimischen Ansprüchen an das Essen Rechnung getragen!

Die Anmeldung zur OGS kann jederzeit im OGS-Büro erfolgen. (Warteliste)

Die Aufnahme erfolgt jedoch immer erst zum Schuljahresbeginn und ist für ein Schuljahr verbindlich!

Bei allen Fragen, die die OGS betreffen (Rechnungen, Essenszuschuss, Köln-Pass, Zeiten, Ferienbetreuung...) wenden Sie Sich bitte ausschließlich an die Gruppenleiterinnen, die OGS-Leitung oder InVia und nicht an die Schule!

Leitung: Frau Bilstein, Tel. 99 222 01- 60, OGS-Gebäude, 1. Etage,

Sprechzeiten: Do. 13-14Uhr, Do. 16-17Uhr und nach tel. Vereinbarung.

 

P


Pause

Die Pausenzeiten sind:

ab 9.30Uhr Frühstückspause

9.40Uhr bis 10.05Uhr        1. Hofpause

11.35Uhr bis 11.50Uhr      2. Hofpause.

Das Verlassen des Schulhofes ist in den Pausen nicht erlaubt!

Für den Ballhof gibt es einen Nutzungsplan für die Felder, die Einhaltung der Spielregeln wird von ausgebildeten Schüler-Schiedsrichtern überwacht.

Auf dem Haupthof ist die Spieleausleihe in der 1. Hofpause geöffnet.

Für die Erstklässler ist der kleine Spielhof (hinter dem Hauptgebäude) reserviert, auf dem Sie ungestört und gut beaufsichtigt spielen können. 

Primarforscher

Von 2007/2008  bis 2010/11 nahmen wir als eine von bundesweit 12 Schulen an dem Projekt „Primarforscher“ teil. - Davon zwei Jahre als Pilotschule mit zwei weiteren Partnerschulen. Diese Kooperation werden wir im Sinne der  Weiterführung der Schulentwicklung auch weiterhin mit mindestens 3 Treffen zu sachunterrichtlichen Themen pro Schuljahr aufrecht erhalten!

www.primarforscher.de

Seit 2014 nehmen wir an einem naturwissenschaftlichen Folgeprojekt teil:

http://www.telekom-stiftung.de/dts-cms/de/minteinander 

Projektwoche

Wir führen immer wieder Projektwochen mit der ganzen Schule durch. Dabei gibt es stufenübergreifende oder klassenbezogene Projekte.

Die Durchführung von Klassenprojekten erfolgt in Eigenregie der Kollegen und ist jederzeit möglich.

 

Q


Qualität

Die Qualität unserer Schule erwächst aus der Vielfalt:

Der Unterricht mit Kindern unterschiedlicher Herkunft, mit vielen verschiedenen Familiensprachen und individuellen Stärken (und Schwächen) erfordert aktive Zusammenarbeit, guten Zusammenhalt und stetes Engagement der Kollegen, Motivation und Beratung der Eltern auf verschiedenen Gebieten sowie Aktivierung und Pflege außerschulischer Kontakte.

Bewährtes wird überprüft und mit Neuem sinnvoll kombiniert und ergänzt.

So bleiben Unterricht und Schulleben stets im Wandel, aktuell und situationsbezogen.

 

R


Ranzen

Wenn der Ranzen zu schwer ist, kann Ihr Kind einen Rücken- oder Haltungsschaden erleiden. Bitte kontrollieren Sie daher ganz regelmäßig den Ranzen auf unnötigen Ballast! So sollten z. B. Kunst- und Sportsachen in der Schule bleiben, es gibt dafür in jedem Klassenraum Fächer/Haken.

Religion

In Stufe 1 werden 2 Religionsstunden meist als Ethikunterricht im Klassenverband erteilt. Ab Stufe 2 bis Stufe 4 werden die Schüler 2 Stunden pro Woche in katholischer und evangelischer Religion unterrichtet.

In regelmäßigen Abständen besuchen die Religionsgruppen den Gottesdienst.

 

S


Schülerkonferenz

Vor den Lehrerkonferenzen finden seit 2008 regelmäßig Schülerkonferenzen statt. Teilnehmer sind alle Klassensprecher und deren Vertreter. Hier können sie über ihre schulischen Anliegen sprechen und Änderungswünsche äußern.

Die Anregungen, Wünsche und Beschwerden der Schüler werden zeitnah dem Lehrerkollegium vorgestellt und von diesem besprochen. Eine Kollegin und die Sozialarbeiterin stehen der Schülerkonferenz beratend zur Seite und übernimmt die Übermittlung der Antworten der Lehrerkonferenz.

Schulbescheinigung

Bitte bestellen Sie die Schulbescheinigungen mindestens einen Tag vorher bei der Klassenlehrerin oder per Telefon (Anrufbeantworter!) im Sekretariat. 

Sekretärin

Unsere Sekretärin heißt Frau Bittner.

Sie ist Mo. – Do. von 7.30Uhr bis 12.00Uhr im Büro zu erreichen.

Krankmeldungen von Schülern und Bitten um Schulbescheinigungen werden jederzeit auch per Anrufbeantworter entgegen genommen.

Sozialarbeit in der Schule

Frau Mangold ist unsere Schulsozialarbeiterin, Raum D203, Di. 8.15 – 9.30Uhr,

Tel. 992220244, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Spieleausleihe

In jeder 1. Hofpause können sich die Schüler, die vom Förderverein angeschafften Spielgeräte ausleihen (Leihplan).

Es werden immer wieder Eltern gesucht, die den Ausleihdienst an einem Tag der Woche zuverlässig übernehmen:

Zeit ca. 9.30Uhr bis 10.15Uhr 

Sport

Sportkleidung besteht aus: elastischer Sporthose, T-Shirt, Sportschuhe mit heller Sohle;

Sportfeste: siehe BJS und Leichtathletikmeisterschaft;

Schwimmen: In Klasse 3 erhalten die Kinder Schwimmunterricht. Für Nichtschwimmer in Stufe 4 gibt es eine zusätzliche Förderung.

Leider kommt es immer wieder zu Unterbrechungen durch die vorübergehende Schließung des Bades wegen Reparaturarbeiten.

Um den Kindern zusätzliche Bewegungsanreize zu verschaffen, hat der Förderverein der Grüneberg-Schule die 2 Spielplätze der Schule eingerichtet und die Spielgeräteausleihe ins Leben gerufen.

Wir empfehlen Ihnen, ihr Kind in einem Sportverein anzumelden !

Stundenpläne

Sie erhalten den neuen Stundenplan stets schriftlich zu Beginn des Schuljahres oder bei Änderungen des Plans. Da die Pläne sehr individuell sind, kann Ihnen bei Verlust des Stundenplans im Sekretariat kein neuer Plan ausgehändigt werden. Wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

T


Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür findet jedes Jahr eine Woche vor den Herbstferien an einem Samstag statt. Eingeladen sind alle Eltern unserer Schüler, Kindergärten, Nachbarn und Freunde der Schule.

Für unsere Schulkinder besteht Schulpflicht !

Terminplan

Im Hausaufgabenheft finden Sie auf der letzten Seite den Terminplan!

Bitte beachten Sie die Ankündigungen (Feiertage etc.), da es nicht immer nochmals eine gesonderte Benachrichtigung gibt!

Theater

Nach Möglichkeit besuchen die Klassen mindestens einmal im Jahr eine Theateraufführung, z. B. im Bürgerhaus, in der Comedia Colonia, im Hänneschen ... 

Toiletten

Frau Härtel sorgt von 8Uhr bis 12Uhr für die Sauberkeit und die Einhaltung der Hygieneregeln auf den Schulhoftoiletten. (Beschluss der Schulkonferenz)

Zur Deckung der Kosten wird halbjährlich ein Betrag von 7 Euro pro Schüler von der Klassenlehrerin eingesammelt.

 

U


Unterrichtszeiten

Vormittags

Nachmittags

1. Stunde

08.10 - 08.55 Uhr

   

2. Stunde

08.55 - 09.30 Uhr

   

Frühstückspause mit Obstausgabe in der Klasse

   

Pause

09.40 - 10.05 Uhr

7. Stunde

13.20 - 14.00 Uhr

3. Stunde

10.05 - 10.50 Uhr

8. Stunde

14.00 - 14.40 Uhr

4. Stunde

10.50 - 11.35 Uhr

9. Stunde

14.40 - 15.20 Uhr

Pause

11.35 - 11.50 Uhr

10. Stunde

15.20 – 16.00 Uhr

5. Stunde

11.50 - 12.35 Uhr

   

6. Stunde

12.35 - 13.20 Uhr

   

 

V


Vergleichsarbeiten in Stufe 3 (VERA)

Jedes Jahr werden in Stufe 3 in den Fächern Deutsch und Mathematik die Vergleichsarbeiten geschrieben. Die Klassenlehrer informieren Sie darüber!

Versicherung

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und in der Schule durch die Eigenunfallversicherung der Stadt Köln versichert. Die Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe muss umgehend im Sekretariat gemeldet werden.

Gegen Diebstähle sichern Sie ihr Kind am besten, indem Sie ihm keine Wertgegenstände (Handy, Smartphone, Tablet, MP3-Player, Gameboy,...) und Geld (Ausnahme: Bei Sammlungen der Schule im verschlossenen Umschlag) mit in die Schule geben. Ein Versicherungsschutz besteht nicht.

Empfehlenswert ist eine Haftpflichtversicherung.

 

W


Weiterführende Schulen

Jeweils im November findet ein Informationsabend für die Eltern der Schüler der Stufe 4 zur Beratung über die weiterführenden Schulen statt.

Den Termin finden Sie auf dem Terminplan.

Weiterführende Schulen bieten Tage der offenen Tür an.

Diese Informationen finden Sie im Internet auf den Seiten der Stadt Köln.

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/bildung-und-schule/anmeldung-und-uebergang-eine-weiterfuehrende-schule

Wettbewerbe

Die Teilnahme unserer Schüler an Wettbewerben war bereits sehr häufig von Erfolg gekrönt!!!

Die Veröffentlichung der Gewinner und der Preise erfolgt zeitnah auf der Schulhomepage sowie in den  Presse- und Infomappen vor dem Büro.

 

X


Xylophone

...und viele andere Instrumente lernen Ihre Kinder im Musikunterricht kennen.

 

Y


Yes

...we learn English! Ab dem 2. Halbjahr des ersten Schuljahres haben alle Kinder 2 Stunden Englisch pro Woche.

 

Z


Zahnprophylaxe

Mindestens einmal jährlich führt das Gesundheitsamt in der Schule eine Aufklärung zur Zahnpflege mit anschließender Fluoridierung der bleibenden Zähne Ihres Kindes durch. Bitte unterschreiben Sie die Einwilligung, die Sie von Ihrem Kind vorgelegt bekommen.

Bei Behandlungsbedarf durch einen Zahnarzt bekommt Ihr Kind vom Schulzahnarzt eine Mitteilung (gelber Brief). Bitte suchen Sie in diesem Fall mit Ihrem Kind umgehend einen niedergelassenen Zahnarzt auf ! 

Ziele

Die Ziele der einzelnen Unterrichtsfächer werden auf den Elternabenden zu Beginn des Schuljahres erläutert.

Die Leitziele unserer Schule entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Schulprogramm.

 

 [ Zum Seitenanfang ] 


Besucher

Heute 0

Gestern 35

Woche 120

Monat 395

Jahr 2017 36634

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen